Shingitai Dojo

Unser Dojo ist im Jahre 1996 gegründet und 2002 von Meister Nobuyoshi Tamura eingeweiht worden. Für den Namen Shingitai hat er uns diese Dojo-Kalligraphie angefertigt. Ursprünglich wurde hier nur Aikido gelehrt, seit 2000 wird auch Iaido trainiert.

Das Zeichen „shin“ stellt zunächst den Begriff „Geist“ dar. Wenn dieses Zeichen aber in seiner vollen Bedeutung interpretiert wird, gelangt man letztendlich zu den Begriffen „Herz“ und „moralische Integrität“.

Die tiefere Bedeutung dieses Zeichens liegt darin, sich einer Aufgabe um der Liebe willen widmen zu wollen und nicht des Profits wegen.

In seinem tiefsten Inneren soll der Mensch seine Emotionen sammeln und sich mit ihrer Hilfe auf seine Aufgabe konzentrieren.

Das nächste Zeichen „gi“ – auch „wasa“ genannt – bedeutet Können, Technik, Fertigkeit. Es beinhaltet die Notwendigkeit, ständig zu lernen und seine Fertigkeiten ständig weiter zu entwickeln.

Beharrliches Training – auch wenn es manchmal beschwerlich ist – ist der einzige Weg, sich steigern zu können.

Das letzte Zeichen ist „tai“, das zunächst mit „Körper“ übersetzt wird. Im Kontext verweist es darauf, dass der Mensch seine körperliche Verfassung sorgsam pflegen und auf einem hohen Niveau kultivieren muss.

Der Körper ist nur durch selbst aufgestellte Schranken begrenzt.

Aber Grenzen dieser Art sind nicht zwingend und können letztlich überwunden werden.

 

Die Bedeutung

Shingitai bedeutet die Vereinigung der drei Elemente Geist, Technik und Körper, die zusammen den Menschen ausmachen.

Wird auch nur ein einziges dieser Elemente vernachlässigt, fehlt die harmonische Ausgewogenheit und es ist nicht möglich, in den Kampfkünsten einen Fortschritt zu erzielen.